Das AMEE Gefühls-ABC – wie aus Gefühlen Energie wird

Q wie quälen

Schlagworte: Gefühle | quälen

Erstellt am: 15.02.2024

Wie fühlen Sie sich heute? Wie haben Sie sich gestern Abend beim Zubettgehen gefühlt? Und mit welchem Gefühl sehen Sie dem morgigen Tag entgegen? Ohne Gefühle geht im Leben nichts. Klingt übertrieben? Dann fühlen Sie mal in sich hinein. Jede Situation, jede Handlung und jede Konversation verbinden wir mit einem oder mehreren Gefühlen. Was diese bedeuten und wie wir sie aktiv nutzen können, um unsere Potentiale, privat sowie beruflich, zu entfalten, wird uns meist erst bei genauerem Hinschauen bewusst. Deshalb laden wir Sie ein, gemeinsam mit uns einen Blick in unsere Gefühlswelt zu werfen. Weiter geht´s mit…

Q wie quälen

Unser Magen zieht sich zusammen, die Schultern verkrampfen und die kiloschwere Last, die wir tragen, erdrückt uns beinahe. Eine Last, die unsichtbar und doch sowohl körperlich als auch mental kaum zu bewältigen ist. Wir quälen uns.

Sind ein Zustand, eine Situation oder eine Aufgabe die reinste Qual für uns, empfinden wir mitunter körperlichen als auch seelischen Schmerz. Die Begriffe Qual und Schmerz sind aus diesem Grund eng miteinander verknüpft. Sie haben nicht die gleiche Bedeutung, bedingen sich aber gegenseitig und können der jeweilige Auslöser für eine bestimmte Art von Leid sein. Haben wir beispielsweise Liebeskummer und ein gebrochenes Herz, schauen uns aber dennoch jeden Tag alte Fotos an, quälen wir uns mit Erinnerungen aus besseren Tagen und fügen uns seelischen Schmerz zu. Plagt uns ein Loch im Zahn und wir gehen trotz großer Schmerzen nicht zum Zahnarzt, setzen wir uns einer körperlichen Qual aus. Der Grund für die Überschneidung beider Leidensformen ist einfach: Psychische Verletzungen, also beispielsweise das gebrochene Herz oder soziale Zurückweisung, aktivieren in unserem Gehirn die gleichen Regionen wie Schmerz auf körperlicher Ebene.

Quälen wir uns allerdings zu lange mit etwas, verschenken wir wertvolle Lebenszeit. Denn oftmals sind es unsere Gedanken, statt das eigentliche Problem, welche uns hindern und blockieren. Schließlich gibt es für jedes Problem eine Lösung. Selbst unsere Fehler können wir nutzen, um sie als Basis für eine neue Geschäftsidee oder eine neue Lebenseinstellung einzusetzen. Oftmals ist sogar genau diese Herangehensweise der Dolchstoß für quälende Gedanken. Ganz nach dem Motto: Ich lasse nicht zu, dass mir meine Fehler meine Lebenszeit vermiesen – stattdessen nehme ich mein Leben in die Hand und akzeptiere die Situation so, wie sie ist. Und dann ändere ich sie.

Ein schönes Gefühl, versprochen!

Q wie…

Quite right! Und zwar für den Unternehmer-Alltag. Wie das genau funktioniert, können Sie in unserem Praxisbeispiel nachlesen.

Interessiert?

Schicken Sie uns eine E-Mail an:
mail@evolutionsprojekt.de
und erhalten Sie weitere Informationen.

Verwandte Blogbeiträge

Y wie YOLO

Y wie YOLO

Wie fühlen Sie sich heute? Wie haben Sie sich gestern Abend beim Zubettgehen gefühlt? Und mit welchem Gefühl sehen Sie dem morgigen Tag entgegen? Ohne Gefühle geht im Leben nichts. Klingt übertrieben? Dann fühlen Sie mal in sich hinein. Jede Situation, jede Handlung...

mehr lesen
Wie wie wütend

Wie wie wütend

Wie fühlen Sie sich heute? Wie haben Sie sich gestern Abend beim Zubettgehen gefühlt? Und mit welchem Gefühl sehen Sie dem morgigen Tag entgegen? Ohne Gefühle geht im Leben nichts. Klingt übertrieben? Dann fühlen Sie mal in sich hinein. Jede Situation, jede Handlung...

mehr lesen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner